CNC-Dreher
Jobprofil

CNC-Dreher (m/w/d)

Ausbildungsart
Berufliche Einsatzmöglichkeit
Arbeitszeit
Schichtarbeit, Montage
Gehalt
2.100 - 4.200 €
Berufsbild

Was macht eigentlich ein CNC-Dreher (m/w/d)?

Der CNC-Dreher beschäftigt sich in seinem Job mit allen anstehenden Arbeiten rund um die Wartung, Herstellung und Reparatur von CNC-Drehmaschinen. Diese werden zur Formung von verschiedensten Objekten benötigt und werden daher in vielen Industrien und Werkstätten benötigt.

Der Job des CNC-Drehers erfordert Präzision und Genauigkeit. Mithilfe von Plänen und gezeichneten Skizzen des geplanten Objekts und dessen Einzelteine, fertigt der CNC-Dreher verschiedene Objekte und Kleinteile an. 
Das bedeutet, der CNC-Dreher bespricht in seinem Job den ganzen Ablauf, wählt das passende Bearbeitungsprogramm aus und überwacht die Fertigung der Produktionsteile. 
Je nach Auftrag und Berufserfahrung erstellt der CNC-Dreher diese auch oft einzeln und oder muss jedes einzelne Teil selbständig verändern.

Natürlich ist es oberste Priorität, dass die Drehmaschine in einer neuen Einstellung mehrfach getestet wird, um Fehler auszubessern und eine möglichst makellose Produktion starten zu können. Hierbei achtet der CNC-Dreher in seinem Job darauf, dass das Bedienungssystem ohne Probleme funktioniert, der Bearbeitungsablauf reibungslos vonstattengeht und das Ergebnis auch nach mehrfachen Durchführungen überwiegend fehlerfrei ist.

Bevor der ganze Fertigungsprozess beendet ist, hat der CNC-Dreher gelegentlich den Job, die einzelnen Teile zu präsentieren oder direkt zu liefern.

Natürlich bedarf auch eine computergesteuerte Drehmaschine an regelmäßiger Wartung und Qualitätsprüfung, für welche der CNC-Dreher ebenfalls zuständig ist. Der CNC-Dreher nimmt daher in seinem Job notwendige Reparaturen vor, verändert bei Bedarf das Bearbeitungsprogramm oder meldet bei größeren Problemen Systemstörungen. 

Bewerbung

Wie bewerben Sie sich erfolgreich als CNC-Dreher (m/w/d)?

In der Technik- und Metallbranche zählt vor allem eines: Berufserfahrung. Arbeitsaufträge und Bauprozesse sollen möglichst zügig erledigt werden, aber dennoch bestmögliche Qualität aufweisen. 

Wenn Sie also eine abgeschlossene Technikerausbildung haben und bereits etwas Arbeitserfahrung in dieser Branche mitbringen, haben Sie optimale Jobaussichten im CNC-Bereich bzw. generell in der Metallbranche. Immer mehr Personal wird durch Maschinen ersetzt, aber es muss auch Leute geben, die diese bedienen, warten und reparieren können, so wie die CNC-Dreher.

Das sollten Sie als CNC-Dreher mitbringen:

  •     Interesse am Programmieren
  •     Zügiges und genaues Arbeiten
  •     Teamfähigkeit
  •     körperliche Belastbarkeit
  •     gutes Zeitmanagement

Kompetente CNC-Dreher werden in ganz Deutschland gesucht, aber die passenden Jobs zu finden ist oft nicht einfach. Es gibt viele Stellenangebote, aber dann kommt der ganze Bewerbungsstress und das ewige Warten auf eine Rückmeldung - und wenn man Pech hat, geht das Ganze wieder von vorne los.

Nicht bei Amperdo! Mit nur wenigen Klicks können Sie sich auf unserem Karriereportal ganz einfach und kostenfrei anmelden und erhalten dann in Kürze spannende Stellenangebote für CNC-Dreher direkt von den Unternehmen.

Schluss mit suchen, ab jetzt lassen Sie sich finden. Mit nur wenigen Klicks zu Ihrem neuen Job als CNC-Dreher - garantiert kostenfrei, plus Geldprämie von bis zu 500 € zum Jobstart!

Ausbildung

Wie werden Sie CNC-Dreher (m/w/d)?

Der Beruf CNC-Dreher an sich bedarf keiner Weiterbildung, sondern ist lediglich eine berufliche Einsatzmöglichkeit in der Metallbranche. Das bedeutet, um im CNC-Bereich einen Job zu finden, müssen Sie zuerst eine der folgenden Weiter- bzw. Ausbildungen absolviert haben:

  •     Feinwerkmechaniker (Ausbildung)
  •     CNC-Fachkraft bzw. NC-Anwendungsfachmann (Weiterbildung)
  •     Fachkraft für Metalltechnik - Zerspanungstechnik (Ausbildung)
  •     Zerspanungsmechaniker/in (Ausbildung)

Hier lernen Sie bereits alles Wichtige, was Sie für die berufliche Einsatzmöglichkeit als CNC-Dreher benötigen. Dazu gehören die erforderlichen CNC-Kenntnisse, Maschinenführung, Anlagenführung und -bedienung, Metall- und Zerspanungstechnik.

Gelegentlich wird der Job der CNC-Dreher auch als Einrichter für Drehautomaten bezeichnet. Wenn Sie also auf der Suche nach einem neuen Job sind, sollten Sie bei den Stellenangeboten auch nach dieser Bezeichnung Ausschau halten.

Gehalt

Wie hoch liegt Ihr Gehalt als CNC-Dreher (m/w/d)?

Stark abhängig von Region und Arbeitserfahrung haben Sie als CNC-Dreher die Chance auf ein Gehalt von etwa 2.100 bis 4.200 Euro pro Monat. Auch wenn Ihr Startgehalt am Anfang meist nicht ganz so hoch ausfallen könnte - Luft nach oben gibt es definitiv! Sei es durch zusätzliche Qualifikationen, Gewinnung von Berufserfahrung oder sogar schon durch einen Jobwechsel. Vergleichen Sie die regionalen Gehälter bei ähnlichen Jobs und den aktuellen Arbeitsmarkt. 

Sie sind auf Jobsuche oder generell unzufrieden mit Ihrem Arbeitsplatz? Bei Amperdo finden auch Sie top bezahlte Jobs in Ihrer Region!

Mit unserem neuen und innovativen System sparen Sie sich das herkömmliche Bewerbungsverfahren, sondern erhalten spannende Stellenangebote ganz persönlich von den Unternehmen selbst. Es liegt in Ihrer Hand, für welchen Job als CNC-Dreher Sie sich entscheiden. Melden Sie sich jetzt bei Amperdo an - einfach, schnell und kostenfrei!

Arbeitgeber

Wo finden Sie als CNC-Dreher (m/w/d) einen Job?

Als CNC-Dreher haben Sie verschiedene Einsatzmöglichkeiten und finden passende Jobs in folgenden Branchen:

  •     Fahrzeugbau
  •     Maschinen- und Werkzeugbau
  •     Industriebetriebe für Metallbearbeitung, Metallbau und Kunststoffverarbeitung
  •     Herstellern von Generatoren, Motoren und Transformatoren

Je nach Arbeitsplatz variiert auch Ihre Arbeitszeit, aber üblicherweise übernehmen Sie hier Schichtarbeit und gehen gelegentlich auf Montage. Ihre Aufgaben bleiben überwiegend immer die Gleichen, denn der Job der CNC-Dreher beinhaltet meistens Routinearbeiten, die trotz verschiedener Aufträge den gleichen Grundablauf vorweisen.

Aufstieg und Weiterbildung

In welche Richtungen können Sie sich als CNC-Dreher (m/w/d) weiterbilden?

Als CNC-Dreher erwartet Sie ein breitgefächertes Angebot an interessanten Weiterbildungsmöglichkeiten, um Ihre Karrierelaufbahn zu erweitern und in diesem Job beruflich aufzusteigen. Beispielsweise bietet sich eine Meisterweiterbildung zum Industriemeister im Bereich Metall an, aber auch eine Technikerweiterbildung in Maschinentechnik und Feinwerktechnik ist eine gute Option, einen neuen Weg einzuschlagen.

Möchten Sie in größeren Schritten aufsteigen, bietet sich auch ein Studium in den Fächern Maschinenbau und Produktionstechnik an. 

Ähnliche Berufe des CNC-Drehers: 

  • CNC-Fräser
  • CNC-Bohrer
  • CNC-Schleifer
  • CNC-Fachkraft

Egal für was Sie sich entscheiden - nutzen Sie die Chance beruflich voranzukommen. Auf Sie wartet nicht nur ein attraktives Gehalt, sondern auch tolle Jobs und ein neues Aufgabenfeld, das Ihnen einen abwechslungsreichen Berufsalltag bietet.

Mit Amperdo haben Sie die Chance einen Job zu finden, der Sie überdurchschnittlich nach Wunschgehalt bezahlt. 

Probieren Sie es aus und melden Sie sich jetzt kostenfrei bei Amperdo an, erhalten Sie schon in Kürze spannende Stellenangebote für CNC-Dreher und kassieren Sie zu Ihrem Jobstart eine Geldprämie von bis zu 500 €!

Jetzt bei Amperdo bewerben!


Wie möchten Sie arbeiten?
Haben Sie eine in Deutschland anerkannte und abgeschlossene Berufsausbildung/Examen?

Anrede
Datei hinzugefügt