Feinwerkmechanikermeister
Jobprofil

Feinwerkmechanikermeister (m/w/d)

Ausbildungsart
Meisterweiterbildung
Arbeitszeit
werktags
Gehalt
2.100 – 4.600 €
Berufsbild

Der Beruf Feinwerkmechanikermeister (m/w/d)

Als Meister ist der Feinwerkmechanikermeister vor allem für die Organisation des Betriebes verantwortlich. In seinem Job behält er den Überblick über alle Aufträge, übernimmt Aufgaben der betriebsinternen Ausbildung und nimmt kaufmännische und verwaltungstechnische Aufgaben wahr.
Der Feinwerkmechanikermeister weiß daher genau, was für Materialien noch gebraucht werden, bzw. nachbestellt werden müssen. In seinem Job entscheidet er auch, welche Maschinen und Geräte für den Betrieb infrage kommen und bespricht den Bedarf mit der Betriebsleitung, um diese ggf. zu kaufen oder außer Betrieb zu nehmen. 

Damit das Unternehmen ordnungsgemäß läuft, muss der Feinwerkmechanikermeister das Ruder in die Hand nehmen und alle Abläufe genauestens strukturieren. Er nimmt die Aufträge an und verteilt die einzelnen Aufgaben an seine Mitarbeiter. Wenn diese besonders anspruchsvoll bzw. komplex sind, dann greift auch der Feinwerkmechanikermeister zum Werkzeug und führt die Aufgaben selber aus. 

Grundsätzlich gehört auch der Kundenkontakt zum Job des Feinwerkmechanikermeisters. So übernimmt der Feinwerkmechanikermeister in seinem Job eine beratende Funktion und erklärt den Kunden die Möglichkeiten, die der Betrieb ihnen anbietet. Er informiert die Kunden aber nicht nur, auf Messen präsentiert der Feinwerkmechanikermeister auch die Produkte des Betriebes und stellt sie den potenziellen Kunden vor. 

Weitere Aufgaben des Feinwerkmechanikermeisters sind:
    •    Entwicklung von Marketingkonzepten
    •    Qualitätsmanagement
    •    Übernahme des betrieblichen Teils einer Ausbildung

Der Feinwerkmechanikermeister ist eine unverzichtbare Führungskraft, die für Ordnung und eine strukturierte Arbeitsweise im Betrieb sorgt. Er weiß, worauf es in seinem Job ankommt und übernimmt viel Verantwortung, sowohl über die Mitarbeiter, als auch über die Zukunft des Unternehmens. 

Bewerbung

Bewerben als Feinwerkmechanikermeister (m/w/d)

Wann immer Sie einen neuen Job als Feinwerkmechanikermeister suchen, meist kommen Sie an Bewerbungen nicht vorbei. Als Feinwerkmechanikermeister müssen Sie ein großes Organisationstalent besitzen, denn Sie strukturieren den betriebsinternen Ablauf. 

Des Weiteren erwarten die Unternehmen eine abgeschlossene Meisterweiterbildung zum Feinwerkmechanikermeister und die Fähigkeit, gut im Team arbeiten zu können. Als Führungskraft sind Sie schließlich der Kopf eines Teams, das ohne Zusammenhalt nicht vorankommen kann. Außerdem ist ein Meistertitel rechtliche Voraussetzung, um einen Job in Führungsposition in dieser Branche einnehmen zu dürfen. 

Bei Amperdo müssen Sie sich aber keine Gedanken um eine Bewerbung machen – bei uns bewerben sich nämlich die Unternehmen bei Ihnen. Außerdem können Sie als Feinwerkmechanikermeister bereits im Vorfeld Ihr Wunschgehalt angeben und so zu Ihren eigenen Konditionen durchstarten.

So einfach war die Jobsuche noch nie. Melden Sie sich noch heute bei Amperdo an und finden Sie mit uns Ihren neuen Job als Feinwerkmechanikermeister – ganz ohne Bewerbung, kostenlos und sicher. Nur bei Amperdo! 

Ausbildung

Der Weg zum Feinwerkmechanikermeister (m/w/d)

Um als Feinwerkmechanikermeister überhaupt erst tätig werden zu dürfen, müssen Sie eine Meisterweiterbildung absolvieren. Diese ist je nach Betrieb und Ausbildungsstätte unterschiedlich lang. In der Regel wird für die Zulassung zur Meisterweiterbildung eine Gesellenprüfung als Feinwerkmechaniker vorausgesetzt.

Grundsätzlich besteht die Weiterbildung aber aus den folgenden vier Teilen:

    •    Fachpraxis (Teil 1): Hier lernen Sie, wie Sie als Feinwerkmechanikermeister Maschinen und Werkzeuge entwerfen und herstellen können, wie Sie die Werkzeugmaschinen in Ihrem Job einsetzen und wie Sie technische Zeichnungen anfertigen. 

    •    Fachtheorie (Teil 2): In der Fachtheorie werden Sie mit den Maschinen und Ihren zukünftigen Aufgaben als Feinwerkmechanikermeister vertraut gemacht. Sie werden von Problemen erfahren, die auftreten können, und wie sie diese vermeiden bzw. lösen können. Auch die zu berücksichtigten Gesetze werden Ihnen nähergebracht.

    •    Teil 3: Im dritten Bereich der Weiterbildung erfahren Sie alles über die betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Grundlagen für Ihren zukünftigen Job.

    •    Teil 4: Der letzte Teil befasst sich mit den berufs- und arbeitspädagogischen Grundlagen. 

Wenn Sie die Meisterweiterbildung erfolgreich abgeschlossen haben, sind Sie ein Feinwerkmechanikermeister. Manchmal wird dieser Job auch als Meister im Feinwerkmechanikerhandwerk betitelt.

Gehalt

Das verdient ein Feinwerkmechanikermeister (m/w/d)

Im Durchschnitt liegt das Gehalt eines Feinwerkmechanikermeisters zwischen 2.100 und 4.600 Euro brutto im Monat. Das liegt natürlich daran, dass Berufseinsteiger meist weniger verdienen als die Feinwerkmechanikermeister, die schon seit einigen Jahren in diesem Job tätig sind. Je mehr Berufserfahrung sie vorweisen können, desto höher kann Ihr Gehalt ausfallen. 

Auch die Region, in der Sie tätig sind, spielt eine große Rolle, wenn es um das Thema Gehalt geht. 
Nach wie vor gibt es große regionale Unterschiede, was das Gehalt der Feinwerkmechanikermeister betrifft. Im Süden und Westen fällt das Gehalt für diesen Job meist höher aus als im Nordosten. 

Wenn Sie mit Ihrem aktuellen Gehalt als Feinwerkmechanikermeister unzufrieden sind, sollten Sie vielleicht über einen Jobwechsel nachdenken. Manchmal hilft schon ein neuer Arbeitgeber, um ein besseres Gehalt zu bekommen.

Bei Amperdo ist die Jobsuche ganz einfach – melden Sie sich noch heute an und erhalten Sie schon in Kürze attraktive Stellenangebote für regionale Jobs als Feinwerkmechanikermeister. 
Sie entscheiden, wie Ihre Zukunft aussieht - starten Sie jetzt mit Amperdo durch und erhalten Sie zu Ihrem Jobstart eine attraktive Geldprämie von bis zu 500 €!

Arbeitgeber

Diese Unternehmen suchen Feinwerkmechanikermeister (m/w/d)

Feinwerkmechanikermeister arbeiten meistens in Betrieben des Maschinen- und Werkzeugbaus, denn gerade darauf haben Sie sich während der Meisterweiterbildung spezialisiert. Doch auch Hersteller für Messinstrumente der Feinmechanik und Elektronik schreiben Stellenangebote und Jobs für Feinwerkmechanikermeister aus, denn diese Fachkräfte werden überall gebraucht. So gibt es auch genügend Firmen des Kraftfahrzeugbaus, die nach Feinwerkmechanikermeistern suchen.
Außerdem: Auch der Job der Uhrmacher zählt teilweise zur Feinwerkmechanik!

In der Regel verrichten die Feinwerkmechanikermeister ihren Job werktags. Während ihrer Arbeitszeit findet man die Feinwerkmechanikermeister meistens in den Werkstätten oder Werkhallen, sie arbeiten aber auch in Messlabors und den Büros. Nicht selten sind die Feinwerkmechanikermeister bei den Kunden vor Ort und kontrollieren dort die Funktionsfähigkeit der gelieferten Produkte oder weisen die Kunden in die Bedienung dieser ein. 

Aufstieg und Weiterbildung

Ihre Karrierechancen als Feinwerkmechanikermeister (m/w/d)

Als Feinwerkmechanikermeister haben Sie eine Meisterweiterbildung abgeschlossen. Damit haben Sie schon einen der höchsten Titel im Handwerksbereich erworben. Wenn Sie aber dennoch nach neuem Wissen streben, dann haben Sie noch Möglichkeiten, sich anderweitig fortzubilden und attraktive Jobs in verwandten Bereichen zu finden. 

Die kaufmännische Weiterbildung zum Betriebswirt (HwO) bietet sich beispielsweise an, denn als Betriebswirt erwerben Sie wichtige Kenntnisse im Betriebsmanagement, beispielsweise wie Sie Betriebsstrategien entwickeln können und wie Sie mithilfe von Marketing Ihr Unternehmen bekannter machen. 

Auch ein Studium ist Ihnen als Feinwerkmechanikermeister möglich, so zum Beispiel das Studienfach Konstruktionstechnik oder Mikrotechnik bzw. Mikrosystemtechnik. Mit diesen Fächern spezialisieren Sie sich als Feinwerkmechanikermeister weiter und werden zu einer besonders begehrten Fachkraft auf dem Arbeitsmarkt. 

Doch nicht immer ist eine Weiterbildung oder ein Studium eine Option. Häufig reicht schon ein einfacher Jobwechsel, wenn Sie Ihre derzeitige Arbeitssituation unzufrieden stimmt.
Bei Amperdo haben Sie jetzt die Gelegenheit, mit nur wenigen Klicks vom Sofa aus Ihren neuen Job in Handwerk und Industrie zu finden.

Melden Sie sich jetzt Amperdo an und finden Sie tolle Jobs in Ihrer Region - zu Ihrem Wunschgehalt, inklusive Geldprämie zum Jobstart!

Jetzt bei Amperdo bewerben!


Wie möchten Sie arbeiten?
Haben Sie eine in Deutschland anerkannte und abgeschlossene Berufsausbildung/Examen?

Anrede
Datei hinzugefügt