Klempner
Jobprofil

Klempner (m/w/d)

Ausbildungsart
Duale Ausbildung (3,5 Jahre)
Arbeitszeit
werktags
Gehalt
1.800 – 3.400 €
Berufsbild

Die Aufgaben eines Klempners (m/w/d)

Klempner sind für die Herstellung, Bearbeitung und Montage von Blechbauteilen verantwortlich. Sein Job beginnt bei der Vorbereitung der Arbeitsschritte über die Herstellung bis hin zur Endmontage beim Kunden vor Ort.

Bevor der Klempner die Blechteile herstellen kann, muss er seinem Handwerk folgend die Maße und Formen aufnehmen. So kann er entscheiden, welche Werkzeuge er in seinem Job braucht und diese für den Einsatz vorbereiten. Neben den Werkzeugen bereitet der Klempner in seinem Handwerk aber auch die Bleche, Platten und benötigten Profile vor, indem er sie abmisst, vorzeichnet oder bereits anreißt. Auch die Anfertigung von Schablonen gehört zum Job des Klempners. 

Durch verschiedene Techniken schneidet der Klempner die Bauteile zurecht:
    •    Sägen
    •    Brennschneiden
    •    Scheren
    •    Trennschleifen

Wenn die einzelnen Bauteile alle vorbereitet sind, also auch von Rost gereinigt wurden etc., baut der Klempner sie zu bestimmten Blechkonstruktionen zusammen. Dabei kann es sich bei diesem Handwerk um Abdeckungen, Behälter oder Blechkanäle handeln. 

Der Job des Klempners beinhaltet aber auch Aufgaben der Instandhaltung. Wann immer die gefertigten Bauteile und Produkte unbrauchbar geworden sind oder beim Kunden Probleme auftreten, kann der Klempner gerufen werden und sich darum kümmern. In seinem Job und Handwerk repariert der Klempner alle kaputten Bauteile oder fertigt sie neu an, um sie anschließend wieder richtig einzubauen. 

Der Klempner ist also der Fachmann, wenn es um die Montage von Blechbauteilen geht. Er kennt sich in seinem Handwerk aus und weiß, wie er Probleme lösen kann.

Bewerbung

Ihre Jobchancen als Klempner (m/w/d)

Als Klempner müssen Sie besonders genau arbeiten, denn schon eine kleine Abweichung kann schwerwiegende Folgen für das Endprodukt in Ihrem Handwerk haben. Bei den Blechteilen muss alles genauestens passen. 
Wenn Sie sich also für diesen Job bei den Unternehmen bewerben wollen, sollten Sie nicht nur eine abgeschlossene Ausbildung hinter sich haben, sondern auch eine sehr präzise Arbeitsweise vorweisen können. Des Weiteren sollten Ihnen als Klempner die Montage, die CNC-Programme und die Schweiß- und Lötverfahren nicht fremd sein – das wird in Ihrem Handwerk vorausgesetzt.

Wenn Sie keine Lust mehr auf das Schreiben von Bewerbungen und diversen Absagen haben, dann sind Sie bei Amperdo genau richtig. 
Wir sind Ihre Karriereplattform für Jobs in Handwerk und Industrie und haben das Bewerbungsverfahren auf den Kopf gestellt, denn ab sofort bewerben sich die Unternehmen bei Ihnen. 

Sie entscheiden, welches der Jobangebote Ihnen am meisten zustimmt. Vereinbaren Sie schon bald ein Vorstellungsgespräch und finden Sie Ihren neuen Job als Klempner. Zum Jobstart erhalten Sie von Amperdo eine Geldprämie von bis zu 500 €!

Ausbildung

Der Weg zum Klempner (m/w/d)

Wenn Sie einen Hauptschulabschluss oder mehr  haben, können Sie die Ausbildung zum Klempner beginnen. Die Ausbildung dauert, sowie bei vielen anderen Berufen im Handwerk, dreieinhalb Jahre und wird dual ausgeführt – Sie lernen also gleichzeitig in der Berufsschule und arbeiten bereits in einem Betrieb. Das hat den Vorteil, dass Sie Ihr erlerntes Wissen direkt in die Tat umsetzen und so erste Berufserfahrungen sammeln können. 

Während der Ausbildung zum Klempner erfahren Sie alles über die Herstellung von Blechbauteilen und Ihr Handwerk. Sie haben auch die Möglichkeit, eine Zusatzqualifikation zu erwerben: die zum Europaassistenten. Dadurch bietet sich Ihnen die Möglichkeit, für Ihren zukünftigen Job als Klempner Ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und interkulturelle Fähigkeiten zu erwerben. 

Dieser Job bzw. dieses Handwerk hat aber auch noch weitere Berufsbezeichnungen, unter denen der Job gefunden werden kann:
    •    Blechner
    •    Flaschner
    •    Spengler

Gehalt

Ihr Gehalt als Klempner (m/w/d)

Ein Klempner verdient im Durchschnitt ein Gehalt von 1.800 bis 3.400 Euro. Berufseinsteiger fangen hier natürlich klein an, während besonders erfahrene Klempner weit über 3.000 Euro Gehalt bekommen können. Die Berufserfahrung spielt in diesem Job und Handwerk genauso eine Rolle wie bei jedem anderen Beruf auch. 

Aber auch die regionalen Gehaltsdifferenzen sollten Sie nicht unterschätzen. Es ist noch immer so, dass Klempner im Süden und Westen Deutschlands für ihren Job ein deutlich höheres Gehalt verdienen als im Norden und Osten des Landes. Allerdings sind auch die privaten Ausgaben wie Mieten etc. im Süden und Westen auch meist höher, das sollten Sie nicht vergessen.

Sind Sie mit Ihrem aktuellen Gehalt als Klempner unzufrieden, dann sollten Sie ein Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten oder gar einen Jobwechsel in Erwägung ziehen. Bei der Jobsuche kann Ihnen Amperdo weiterhelfen. Bei dieser Karriereplattform für Jobs im Handwerk haben Sie die Möglichkeit, passende Stellenangebote zu Ihrem Wunschgehalt zu erhalten. 
Melden Sie sich noch heute bei Amperdo an und finden Sie Ihren neuen Traumjob als Klempner!

Arbeitgeber

Ihre Arbeitgeber als Klempner (m/w/d)

Klempner arbeiten in der Regel in Betrieben, die sich auf das Handwerk des Bauinstallationsgewerbes spezialisiert haben. Aber auch Unternehmen des Lüftungsinstallationsbaus schreiben regelmäßig Stellenangebote für Klempner aus. So oder so ist der Job des Klempners einer, der so schnell nicht aussterben wird und daher immer eine Zukunft hat. Schließlich wird das alltägliche Handwerk immer gebraucht.

Meistens findet man die Klempner in den Werkstätten wieder. Doch solange Sie an einem Dach oder einer Fassade arbeiten, sind die Klempner eher auf der Baustelle im Freien anzutreffen. Klempner müssen also zu jeden Wetterbedingungen arbeitsfähig sein und müssen dabei immer auch  ihre Schutzkleidung tragen, denn bei Ihrem Job kann es sowohl zu großem Lärm, als auch zu viel Rauch, Staub, Gasen und Dämpfen kommen.

Aufstieg und Weiterbildung

Das sind Ihre Aufstiegsmöglichkeiten als Klempner (m/w/d)

Nach Ihrer Ausbildung zum Klempner haben Sie noch viele Möglichkeiten, um beruflich im Handwerk aufzusteigen bzw. voranzukommen. Es gibt verschiedene Weiterbildungen, die Sie weiterbringen können, aber auch ein Studium sollten Sie nicht ausschließen. 

Am offensichtlichsten wären die Meisterweiterbildungen zum Klempnermeister oder Dachdeckermeister, insbesondere aber die zum Klempnermeister – denn diese basiert auf Ihrer bereits erworbenen Ausbildung. 
Mit der Meisterweiterbildung haben Sie außerdem die Möglichkeit, in Ihrem Job an Führungspositionen zu gelangen. Sie erwartet also nicht nur mehr Gehalt, sondern auch mehr Verantwortung und Mitspracherecht in Sachen Organisation und Verwaltung. 

Mögliche Weiterbildungen für Klempner wären:

    •    Werkpolierer im Hochbau 
    •    Techniker für Metallbautechnik
    •    Techniker für Bautechnik
    •    Fachmann für kaufmännische Betriebsführung (HwO)
    •    Technischer Fachwirt

Folgende Studienfächer kommen für Klempner infrage:
    •    Bauingenieurwesen
    •    Versorgungstechnik
    •    Gebäudetechnik und Gebäudeenergietechnik

Erneut die Schulbank drücken klingt noch so vielversprechend? Um ein besseres Gehalt zu erhalten oder neues Wissen zu erwerben, müssen Sie nicht zwingend eine Weiterbildung oder ähnliches abschließen. Häufig reicht schon ein einfacher Jobwechsel, um wieder Spaß an Ihrem Handwerk und Job zu haben.

Mit Amperdo finden Sie Ihren neuen Traumjob und attraktive Stellenangebote für Klempner ganz schnell, sicher und kostenlos – und erhalten bei erfolgreicher Vermittlung sogar eine besondere Einstiegsprämie!

Jetzt bei Amperdo bewerben!


Wie möchten Sie arbeiten?
Haben Sie eine in Deutschland anerkannte und abgeschlossene Berufsausbildung/Examen?

Anrede
Datei hinzugefügt